Erneut Kraft schöpfen

Stockrosen bei Ermüdung

Wir arbeiten doch gerne mit Statistiken, Analysen und den dementsprechenden Zahlen. Denn es ist besser, etwas veranschaulicht zu bekommen als bloß darüber zu reden. Und so zeigen ein Bildschirm, Display oder Beamer Skalen, Tabellen und Kurven auf, die uns dem jeweils vorgelegten Thema besser folgen lassen. Interessant wäre in dieser Hinsicht einmal zu sehen, wie sehr unsere persönliche Aktivität bzw. Leistungsfähigkeit im Laufe eines Tages steigt und wieder abnimmt. Nun gut, letztlich spüren wir das doch selbst, denn unser Organismus ist in dieser Hinsicht das beste Messgerät. Wenn ich mich heute den Stockrosen (Alcea rosea) zuwende, dann habe ich gerade unsere jeweilige Verfasstheit im Blick. Diese hängt davon ab, wieweit wir uns aufraffen, etwas zu erledigen oder ob wir im Gegensatz dazu die Antriebskraft Richtung Null fahren und uns im wahrsten Sinne des Wortes hängen lassen. Das können wir aber selbst steuern. Ganz anders hingegen sieht es hingegen aus, wenn wir quasi ununterbrochen arbeiten, uns physisch und geistig anstrengen. Dann ist Müdigkeit die logische Folge. Von den Stockrosen dürfen wir uns zu jener Zeit eine Ermunterung abholen. In den Blüten dieses Malvengewächses sind wertvolle Schleimstoffe, Gerbsäure und ätherische Öle eingelagert, die – dementsprechend aufbereitet – eine gute Motivation für die Antriebskraft des Körpers darstellen können. Im übertragenen Sinne gibt die Pflanze die Energie weiter, die sie selber auf wunderbare Weise von der Sonne abruft und u. a. für uns Menschen umwandelt. Für ein Hausmittel darf man sich dann auch ein Schlückchen Wein zu Hilfe nehmen, das wir in diesem Falle benötigen.

Kräuterwein zur Stärkung

Von getrockneten und zerkleinerten Blütenblättern der Stockrosen nimmt man 2 Teelöffel voll. Diese Menge kocht man in 1/4 Liter Rotwein kurz auf. 1/2 Stunde lang zugedeckt ziehen lassen. Abseihen und zusätzlich filtrieren. Schluckweise über den Tag verteilt trinken. Das kann mithelfen, um nach Ermüdung wieder besser und schneller zu Kräften zu kommen. Bei starkem Husten hilft es zudem, sich Linderung zu verschaffen. www.kraeuterpfarrer.at

Stockrosenblüten und Wurzel (Alcea rosea) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.