Der Geist aus der Flasche

Spezieller Kamillenansatz

Was tun mit der Zeit, die man größtenteils zu Hause verbringt? Das ist nach wie vor die Frage für viele, die sich in Rücksicht auf sich selbst und auf andere einschränken und das Zuhause so richtig auskosten. Keine Frage, dass die schützende Isolation auch für etliche die Erfahrung von Einsamkeit und von einer gedrückten Stimmung aufgrund der fehlenden persönlichen Begegnungen mit Freunden inkludieren kann. Kräuter sind ebenfalls so etwas wie liebenswerte Zeitgenossen, die mit uns ganz still und unaufgeregt das Leben teilen. Meine Zeilen an dieser Stelle haben unter anderem den Sinn, auf diese Lebewesen hinzuweisen, damit wir nicht bloß unsere Gesundheit stärken, sondern zudem einfach Freude an ihnen wecken. Die Echte Kamille (Matricaria chamomilla) ist heute an der Reihe. Dieser Korbblütler, den wir ohnehin in Gärten und in unserer Kulturlandschaft antreffen können, ist reich an ätherischem Öl, Flavonoiden und Cumarin. Aus der praktizierten Anwendung im durchschnittlichen Haushalt weiß man wahrscheinlich aus eigener Erfahrung, dass eine Tasse Tee von diesem Gewächs eine Erleichterung mit sich bringen kann, wenn man ein flaues Gefühl im Bauch durch einen angeschlagenen Magen hat. Generell schreibt man der Kamille eine entzündungshemmende und verdauungsfördernde Wirkung zu. Der Geruch bzw. der Geschmack der Kamille ist sehr angenehm. Diesmal möchte ich einladen, auf den Genuss nicht zu vergessen, der mit der praktischen Beschäftigung durch das Aufarbeiten und Veredeln der vorhandenen Pflanzendrogen in Verbindung stehen kann. Die eingangs aufgeworfene Frage nach der Zeit, die dem Ausharren gewidmet ist, mag u. a. mit dem Ansetzen eines Kräuterlikörs beantwortet werden. Immerhin hat man dann ein eigenhändiges Produkt zur Hand, das man selbst auskosten und auch anderen als Überraschung schenken kann, wenn man sich nach langer Zeit wiederum einmal trifft.

Alkoholischer Kamillen-Ansatz

Von getrockneten Kamillenblüten nimmt man die Menge von 50 g. In einem Gefäß aus weißem Glas übergießt man die Blütendroge mit 1 Liter gutem Obstbrand. Danach verschließen und 3 Wochen lang an einem sonnigen Fensterplatz stehen lassen. Während dieser Zeit schüttelt man das Ganze öfters gut durch. Danach noch einmal 3 Wochen in einen dunklen, mäßig warmen Raum stellen. Zuletzt filtrieren und für den in dunkle Flaschen Gebrauch abfüllen. Bei einem verstimmten Magen kann man jeweils 1 Stamperl voll nach dem Essen zu sich nehmen. Oder man wartet den Ansatz Gästen als Aperitif auf. www.kraeuterpfarrer.at

Echte Kamille (Matricaria chamomilla) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.