Kräuterwein für die Adern

Odermennig äußerlich verwenden

Unlängst wurden schon die Prognosen für die Qualität abgegeben, die das Resultat der heurigen Weinlese und dem darauffolgenden Gärprozess in den Kellern ergeben soll. Und danach dürfen wir wieder auf viele guten Tropfen hoffen, die den Gaumen und damit den Genießer selbst erfreuen werden. Undenkbar, es würde diese Art der Kultur und des Ästimierens nicht in unserem Lande geben. Bevor wir uns aber über die einzelnen Sorten, die an den Rebstöcken heranreifen, auseinanderzusetzen beginnen, möchte ich lieber beim Odermennig (Agrimonia eupatoria) einkehren, der oft unweit der Weinrieden gedeiht. Dieses wertvolle Rosengewächs wird seit jeher geschätzt und für die Unterstützung der menschlichen Gesundheit herangezogen. Grund dafür bietet ein wohlriechendes ätherisches Öl, das in den Blüten und Blättern des Heilkrautes enthalten ist. Bitter- und Gerbstoffe sind dort ebenfalls eingelagert. Die Vorteile, die sich daraus ergeben, wurden bereits in der seit dem Mittelalter praktizierten Heilkunde beobachtet und erkannt. Und es war vor allem Hildegard von Bingen, die den Wein als Träger der guten Wirkungen von Heilkräutern verwendete. Diese große Frau steht heutzutage wieder hoch im Kurs. Daher soll diesmal das Augenmerk auf einem Thema liegen, das die Adern und Venen in den Fokus nimmt. Nicht wenige leiden unter Krampfadern oder Problemen mit den Venen. Je mehr das Lebensalter voranschreitet und an Zahl zunimmt, desto höher wird die Wahrscheinlichkeit, sich mit diesen Beschwerden bzw. Erscheinungen auseinandersetzen zu müssen. Also darf man ruhig auch mit einem überlieferten Hausmittel diesem Umstand beizukommen versuchen. Wein und Odermennig lassen sich nämlich ganz gut kombinieren.

Odermennig-Wein

In 3 Liter gutem Rotwein lässt man 150 g getrocknete und zerkleinerte Blätter des Odermennigkrautes 3 Minuten lang kochen. Von der Platte nehmen und abkühlen lassen. Danach abseihen und in dunkle Flaschen abfüllen. Kühl und lichtgeschützt lagern. Bei schmerzenden Krampfadern, Venenleiden und Geschwüren kann man damit gute und vor allem die Beschwerden lindernde äußere Waschungen durchführen.

Odermennig (Agrimonia eupatoria) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.