Die Stimme wieder glätten

Vogelbeeren sind erntereif

Die Kommunikation mit anderen ist uns wohl sehr viel wert. Sicherlich ist es ganz leicht möglich, den Kontakt zu den Mitmenschen bloß per Fingerdruck auf dem Display eines Smartphones aufrecht zu erhalten. Aber ob dies wirklich sinnvoll und mehr noch zielführend ist, bleibt vorerst einmal dahingestellt. Das gesprochene Wort sollte von denen, die es von sich geben und auch hören können, durchaus kultiviert und gepflogen werden. Nicht immer geht das so einfach. Wenn ich nun auf die reifen Beeren der Ebereschen (Sorbus aucuparia), die landläufig eher als Vogelbeeren bezeichnet werden, blicke, so freue ich mich zu allererst, dass diese Früchte für die kommenden kalten Monate bereitstehen. Meine besonderen Freunde sind nämlich die Vögel aller Art, die sich bei uns hierzulande aufhalten. Diese schätzen es überaus in kargen und frostigen Wochen und Monaten auf eine fruchtige Kost treffen zu können, sofern diese noch auf den Ästen der Ebereschen verblieben sind. Das verhält sich nicht nur bei den Drosseln so, sondern ebenfalls bei den Gimpeln oder den invasionsmäßig auftretenden Seidenschwänzen, die alle paar Jahre dann gut zu beobachten sind. Heute aber geht es um unsere Stimme, also ums Sprechen oder ums Singen. Dazu sollte der Hals frei und die Stimmbänder möglichst unbeeinträchtigt sein. Doch ehe man es sich versieht, kann man beim morgendlichen Aufstehen bemerken, dass es im Schlund kratzt und kaum ein Ton aus dem Hals herauskommt. Wir nennen das Phänomen schlicht und einfach Heiserkeit. In den Ebereschenbeeren finden wir ein gutes natürliches Mittel, das uns gerade in dem Anliegen hilft, wieder besser und freier zu Wort kommen zu können.

Vogelbeer-Tee für den Hals

2 Handvoll von reifen und entstielten Früchten der Ebereschen werden mit 1 Liter kaltem Wasser übergossen und 1 Stunde lang auf Sparflamme am Herd gekocht. Danach einfach abseihen und in eine Thermosflasche füllen. Bei Heiserkeit kann man nun die Vogelbeerabkochung über den Tag verteilt heranziehen, um damit gründlich zu gurgeln und so den zusammenziehenden Effekt dieser Anwendung für das Wiedererlangen der Stimme nutzen.

Eberesche oder Vogelbeere, Früchte (Sorbus aucuparia) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.