Kräuterbad für die Haut

Mit Spitzwegerich und Kornblumen

Die Erntezeit auf den Feldern liegt nun schon größtenteils hinter uns, die natürlich je nach Höhenlage und Klima zu unterschiedlichen Zeiten stattfindet. Hoffentlich konnten die landwirtschaftlichen Betriebe dabei aus dem Vollen schöpfen. Solange die Mähdrescher aktiv sind, bilden die Heilkräuter eher eine Nebenerscheinung. Das soll aber nicht so bleiben. Im Spitzwegerich (Plantago lanceolata) und in der Kornblume (Centaurea cyanus) begegnen uns immerhin zwei Vertreter aus dem Reich der Heilpflanzen, die einerseits sehr üppig auf den Fluren wachsen und die andererseits einen hohen Bekanntheitsgrad genießen. Sie stellen durchaus so etwas wie ein wertvolles Produkt dar, um das sich der Mensch jedoch keine große Mühe zu machen braucht, weil sie recht unkompliziert und anspruchslos dort keimen und wachsen, wo der Plan des Schöpfers ihnen den Platz zugewiesen hat. Dieser Sachverhalt spiegelt sich auch in der Heilwirkung wieder, die wir als Profit für die Festigung unserer physischen Konstitution lokal betrachtet von draußen in unser Heim transferieren dürfen. Von der Kornblumen-Blüte, die in Teemischungen häufig als Schmuckdroge Verwendung findet, kennen wir den straffenden und stärkenden Effekt für unsere Haut. Jene, die übrigens auf der Kopfhaut mit Schuppen ihre liebe Not haben, dürfen sich die Haare durchaus des Öfteren mit einem Absud der blauen Kronblätter waschen. Beim Spitzwegrich wissen wir, dass er die körpereigene Kunst des Heilens unterstützt, da er wiederum seine immunstärkende und sogar antibakterielle Wirkung an uns Menschen weitergibt.

Badezusatz vom Feldrand

Von den getrockneten Blättern des Spitzwegerichs, die wohlweislich in zerkleinerter Form zur Verfügung stehen sollten, nimmt man 100 g und von den getrockneten Blütenblättern der Kornblume lediglich 50 g. Beides abmischen und mit 3 Liter kochendem Wasser übergießen. 20 Minuten zugedeckt ziehen lassen, ehe man den Absud abseiht und in die gefüllte Badewanne gießt. Ca. 15 Minuten darin baden. Mit dieser Anwendung wappnet man den ganzen Körper gegenüber krankheitserregenden Keimen und erhöht so seine Agilität.

Spitzwegerich ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kornblume ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.