Indirekte Unterstützung

Hagebutten helfen den Zähnen

Es ist nicht leicht, ein bestimmtes Ziel ständig vor Augen zu haben. Besonders dann, wenn es darum geht, für unsere Gesundheit etwas Konkretes zu tun, schleicht sich sehr leicht ein Schlendrian ein, der so manche Vorsätze in Kürze ad acta zu legen scheint. Und manchmal gibt es Umwege, um zu einem Resultat zu kommen. Mit Kräutern und Wildfrüchten gelingt es sicherlich, dem Bruder Leib Gutes angedeihen zu lassen. Dazu zählt auf jeden Fall auch die Hundsrose (Rosa canina), die eine hohe Bedeutung in sich birgt, wenn von Naturheilkunde die Rede ist. Ihre Früchte sind ohnehin den meisten unter der Bezeichnung Hagebutte oder Hetscherl ein Begriff. Manche von ihnen haben es bis jetzt geschafft, noch auf den Zweigen der stacheligen Büsche zu bleiben. Die meisten aber wurden schon geerntet oder von hungrigem Vogelvolk als willkommener Leckerbissen verzehrt. Denn in den Hagebutten verbirgt sich nicht nur eine hohes Maß an Vitamin C, sondern sie enthalten noch Mineralstoffe, Fruchtsäuren und sowie in den Kernen die bekannte Geschmackssubstanz Vanillin. Alles in allem haben Hagebutten eine immunstärkende Wirkung auf unseren Organismus und verleihen darüber hinaus auch unserem Gemüt gleichsam einen Lichtblick. Hat man nun das Ziel angepeilt, den Zähnen und dem Zahnfleisch ein wenig unter die Arme zu greifen, so ist es durchaus möglich, den Hagebutten bei diesem Unterfangen ein Mitspracherecht einzuräumen. Und so kann man einmal mehr über Umwege für eine gute Konstitution des Kieferbereiches sorgen.

Hagebutten-Tee

2 Teelöffel voll getrockneter und zerstampfter Hagebuttenfrüchte gibt man in 1/4 Liter bereits kochendes Wasser und lässt dieses noch eine wenig aufwallen. Danach 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und durch einen Papierfilter gießen. Dadurch vermeidet man, dass die feinen Härchen der Schalen der Kerne eine unangenehme Reizung der Stimme und des Kehlkopfes verursachen. 3 Wochen lang trinkt man in der Früh und am Abend je 1 Schale dieses Tees. Das stärkt das Zahnfleisch und kräftigt das Zahnbett mitsamt den Zähnen.

Hagebuttenfrüchte ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.