In Dankbarkeit zurückblicken

Mit der Engelwurz die Verdauung fördern

Gott sei Dank ist alles gut gegangen! Das können wir je neu sagen, wenn ein bestimmter Zeitabschnitt in Form eines Tages, einer Woche oder gar eines Jahres ohne gröbere Zwischenfälle vorüber gegangen ist. Wenn nun im Hinblick auf den Großen Frauen-Tag, den 15. August, bereits die Kräuterbüscherl zum Segnen vorbereitet wurden, so darf diese Dankbarkeit ebenfalls mitschwingen. Ein Kraut, nach dem in diesem Zusammenhang jedoch weniger gegriffen werden wird, ist die Echte Engelwurz (Angelica archangelica). Sie steht nun bereits majestätisch im Kräutergarten, da sie ebenfalls eine gute Zeit des Wachsens und des Reifens hinter sich hat. Damit wurden auch die gesundheitsfördernden Kräfte angesammelt, die uns in diesem Doldenblütler zur Verfügung stehen. Wir dürfen also dankbar zurückblicken, dass es in der Natur immer wieder wunderbar gefügte Zusammenhänge gibt, wo Menschen und Pflanzen nicht nur einander ergänzen, sondern jeweils einen hilfreichen Nutzen von einer gut gepflogenen Beziehung in Empfang nehmen können. So ist im Rückblick auch gleichzeitig ein Ausblick in die Zukunft möglich. Denn die Zeit des Spätherbstes lässt noch eine Weile auf sich warten. Dann erst wird es gut und ratsam sein, die Wurzel der anmutigen Heilpflanze auszugraben, zu reinigen und sorgfältig zu trocknen. Die Verdauung ist es und alles rundherum, was die Engelwurz auf gute Weise zu unterstützen weiß. Hat man also eine bereits aufbereitete Droge der unterirdischen Pflanzenteile der Heilpflanze parat, kann man sogleich darangehen, ein Hausmittel für den Magen und den Darm auf ganz einfache Art zuzubereiten. Dessen Verwendung hilft dann sicher mit, die Dankbarkeit besser zu pflegen und mit einem Kraut praktisch zu formulieren.

Hilfe für die Verdauung

Nach jeder guten Mahlzeit darf man ebenfalls zufrieden zurückblicken. Um jedoch deren Verarbeitung im Körper zu unterstützen, kann man die Engelwurz aufbereiten. Dazu werden 60 g der getrockneten und fein zerkleinerten Wurzel der Echten Engelwurz in 1 Liter trockenen Weißweines 14 Tage lang angesetzt. Danach abseihen, filtrieren und kühl stellen. Nach dem Essen lediglich 1 Esslöffel davon zu sich nehmen.


Echte Engelwurz ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.