Mit dem Rad unterwegs

Kräuter helfen fit zu bleiben

Im wahrsten Sinne aussteigen. Aus dem Haus; aus dem Auto, aus dem Zug. Oder gar aus einem anstrengenden und nervenden Arbeitsalltag. Und sich hinaufschwingen. Ganz einfach aufs Fahrrad. So viele Angebote gibt es da, um gerade jetzt in den Ferien die Regionen in einem menschengerechten Tempo zu erkunden. Die Investitionen in den Städten können sich ebenso sehen lassen, die sichere und gute Routen abseits der vielbefahrenen Autostraßen für die Benützer der Drahtesel im wahrsten Sinne des Wortes zuwege gebracht haben. Und zu allem kommt nun noch ein Tee hinzu. Die Teemischung „Radlfahrer-Freud“ ist extra dafür zusammengestellt worden, um den körperlich Fitten und Agilen eben auch eine naturheilkundliche Unterstützung anbieten zu können. Lassen Sie mich die einzelnen Kräuter aufzählen, die darin enthalten sind: Brombeerblätter, Goldmelissenblüten, Hibiskusblüten, Kornblumenblüten, Lavendel, Melisse, Pfefferminze, Thymian und Ysop. Gewiss sind diese Pflanzendrogen nicht aufs Geratewohl hin zusammengefügt. Sie sind im richtigen Mengenverhältnis aufeinander abgestimmt, so dass jede einzelne Pflanze ihre Wirkung zur Entfaltung bringen kann. Doch machen wir einen Exkurs in die physische Betätigung des
Radfahrens. Man kann sagen, dass hierbei die ganze Muskulatur beansprucht wird. Durch eine angemessene Haltung des Nackens und des Rückens sucht man das Gleichgewicht zu wahren. Um die Richtung der Fahrt zu bestimmen, werden wiederum die Muskeln vom Schulterbereich bis zum Handgelenk gefordert. Durch die Bewegung wird in der Folge das Herz stark angeregt, was dazu beiträgt, dass sämtliche Zellen schneller durchblutet werden. Das Radfahren hat zudem positive Auswirkungen, wenn jemand unter Krampfadern oder Hämorrhoiden leidet. Da man sich schon durchs Treten in die Pedale gesund erhält, darf dies noch durch einen naturnahen und körperstärkenden Trunk begleitet werden.

Teemischung für Radfahrer

Von der oben beschriebenen Teemischung „Radlfahrer-Freud“ kann man tagsüber bis zu einer Menge von 1 Liter zu sich nehmen. Im Heißaufgussverfahren wird er zubereitet: 2 Teelöffel der getrockneten Kräuter werden mit 1/4 Liter kochendem Wasser übergossen. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und dann abseihen. Man kann den Tee sowohl warm als auch in abgekühltem Zustand trinken. Durch den Gehalt wertvoller Vitamine und Mineralstoffe trägt dieser wohlschmeckende Tee dazu bei, dem Körper das Nötige zuzuführen. Den Tee gibt’s fertig gemischt im Kräuterpfarrer-Zentrum in Karlstein (www.kraeuterpfarrer.at bzw. Tel. 02844/7070 DW 11 od. 31).


Kräutertee Radlfahrer Freud ⓒ Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.