Kühlendes Gemüse

Mit der Zwiebel Verbrennungen Herr werden

Wo passieren die meisten Unfälle, bei denen man sich oft gar nicht so geringe Verletzungen zuzieht? Ja, Sie haben es erraten: im eigenen Haushalt. Und da könnten wir gleich eine ganze Reihe an Geschichten erzählen, die wir selbst erlebt – oder besser gesagt: erlitten – haben. Im Bekanntenkreis sind sicher auch gute Beispiele für ein jähes Ende einer Tätigkeit zu finden, wo die Beteiligten womöglich gar im Krankenhaus gelandet sind. Egal, wie gravierend eine Verletzung ausfällt: die Erste Hilfe ist überall notwendig. Die Zwiebel hat man logischerweise nicht im Koffer, der nach den Vorschriften des Arbeitsinspektorats mit genügend Verbandsmaterial, Pflaster, Schere und Desinfektionsmittel ausgestattet sein muss. Doch gibt es ja auch die Speisekammer, in der so manches gelagert ist, was ebenso dienlich sein kann, wenn es gilt, Sofortmaßnahmen nach einem Missgeschick zu ergreifen. Bei Verbrennungen leistet z. B. die Zwiebel ganz gute Dienste. Es sind ja nicht nur Kleinkinder, die im Zuge ihrer haptischen Erkundungen ihrer Umwelt auf eine heiße Herdplatte greifen. So oft passiert es auch Erwachsenen, dass sie sich beim Kochen oder sonstigen Betätigungen mit Feuer, siedenden Flüssigkeiten oder anderen erhitzten Materialien die Haut und das darunter liegende Gewebe verbrennen. Je schneller dabei gehandelt wird, desto geringer sind die durchaus schmerzlichen Folgen des Unfalles. Sowohl das kühlende Nass eines Gemüses wie auch die jeweiligen Inhaltsstoffe der Knolle oder Wurzeln tragen das Ihre zu einer beschleunigten Heilung einer Brandwunde bei. Die Zwiebel steht hier an erster Stelle im Rahmen einer pflanzlichen Hausapotheke.

Kleine Verbrennungen behandeln:

Frisch entstandene Brandwunden, die kein großes Ausmaß haben, deckt man am besten mit Zutaten aus der Speisekammer ab. Dazu zerschneidet man eine Zwiebel ganz fein und zerquetscht sie zusätzlich. Danach legt man sie auf die verletzte Stelle auf. Spätestens nach einer Stunde erneuert man die Auflage. Alternativ dazu kann man ebenfalls rohe gerissene Kartoffeln oder auch geriebene Karotten verwenden. Mit einer Mullbinde lässt sich das aufbereitete rohe Gemüse über der verbrannten Stelle fixieren.


Zwiebel mit Wurzel ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.