Alle Knospen springen auf

Ebenfalls auf den Birken

Wahnsinn! Was in konzentrierter und äußerst verdichteter Form monatelang dahin geschlummert hat, bricht nun auf und entfaltet sich zusehends. Unlängst saß am helllichten Tag vor meinen Füßen ein durch die Sonne wachgeküsstes Nachtpfauenauge und ich staunte nicht schlecht über den herrlichen Anblick dieses Nachtfalters. Die Birkenblätter müssen erst den Prozess durchmachen, den dieser Schmetterling schon im vergangenen Jahr vollzogen hat, als er verwandelt seiner Verpuppung entstieg. Die Knospen an den Bäumen ließen uns ja niemals ahnen, was in ihnen steckt, würden wir nicht schon viele Male den Prozess des Grünens und Wachsens miterlebt und mit unserer Freude mitvollzogen haben. Jetzt, wo so vieles mit neuem Schwung gleichsam aus dem Inneren unzähliger Pflanzen hervorkommt, darf jeder von uns die Gelegenheit nutzen, um betrachtend bei sich Einkehr zu halten. Ich möchte jedoch nicht zu einer narzisstischen Nabelschau animieren, sondern vielmehr anregen, eine Entdeckungsreise zu den eigenen Talenten und Charaktereigenheiten anzutreten. Und vielleicht kann das ein Anlass sein, um die Dankbarkeit all jenen gegenüber zu erneuern, die mit einer langmütigen Geduld die Phase unserer Erziehung von Kindesbeinen an bis hin zu unserem Erwachsensein im wahrsten Sinne des Wortes durchgestanden haben. Immerhin waren es oft Eltern und Lehrer, die für unsere Eigenständigkeit so manches grundgelegt haben, was uns heute selbstverständlich erscheinen mag. Der Birkenbaum ist ein heiteres Gewächs. Er gilt als pflanzlicher Pionier, der leicht überall Wurzeln zu schlagen vermag. Und er hilft mir, meinen Körper zu reinigen und so für die Herausforderungen des Alltags fit zu halten.

Frühjahrsküche bereichern:

Aufspringende Birkenblatt-Knospen und zarte Blätter können durchaus als Ergänzung in der Küche verwendet werden. Zusammen mit jungen Löwenzahn-Blättern, Brunnenkresse und Feldsalat erweisen sie sich in ihrer reinigenden Wirkung als aktuelle und erntefrische Alternativen zu den herkömmlich im Handel erhältlichen Rohkost- und Salatangeboten.

Birkenblätter ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kommentare geschlossen.