Den Schlüssel nicht vergessen

Vor allem, wenn er vom Himmel kommt

Welche Symbole kennen wir im Zusammenhang mit der Hoffnung? Die Tugend der „spes“, wie die Hoffnung in der lateinischen Sprache benannt wird, bringt die darstellende Kunst meist durch einen Anker zum Ausdruck. Meines Erachtens kann aber durchaus auch ein Schlüssel diese bezeichnende Funktion übernehmen. Im Auf und Ab unseres Lebens brauchen wir regelmäßig die Zeiten, in denen wir zu verheißungsvollen Aus- und Ansichten fähig sind. Etwas eröffnet sich uns, wenn Schranken und Grenzen fallen oder Türen und Tore aufgehen. Um auf der Suche danach nicht zu sehr imaginäre Luftschlösser aufzusuchen, reicht ein aufmerksamer Blick auf den Boden der immer grüneren Natur. Dort dürfen wir mit etwas Glück die Himmelschlüssel entdecken, die nun bereits ihre Blüten geöffnet haben. Neben anderen saisonalen Kräutern bietet eben gerade die Echte Schlüsselblume (Primula veris) einen Grund zur Hoffnung inmitten einer neu aufbrechenden Zeit. Das wusste auch schon die heilige Äbtissin und Kirchenlehrerin Hildegard von Bingen und empfahl daher allen jenen, die unter Schwermut litten, einen Tee aus Schlüsselblumen zu trinken. In der Blühfolge der verschiedenen Waldblumen gehen die Himmelschlüssel sozusagen mit gutem Beispiel voran. Sie fangen die wärmenden Sonnenstrahlen nach den jeweils abgelaufenen Wintern ein und vermögen die dadurch erhaltene Energie auf eine ganz sanfte Weise auch weiterzuschenken. Kann das nicht ebenso ein Bild sein, von dem unsere oft auf das eigene Ich eingekrümmte Lebensführung wiederum an Wärme und Sympathie gewinnen könnte? Ja, die Himmelschlüssel sprechen in meinen Augen eine ganz eindeutige Einladung aus, sich diese Einsicht schenken zu lassen.

Hustentee mit gutem Aroma:

Von der Echten Schlüsselblume werden jeweils nur die Blüten abgezupft und getrocknet. 2 Teelöffel davon übergießt man mit 1/4 Liter kochendem Wasser. 15 Minuten lang zugedeckt ziehen lassen und abseihen. Etwas Honig und Zitronensaft dazugeben. Dieser wohlschmeckende Tee hat eine schweißtreibende und schleimlösende Wirkung.

Schlüsselblume ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kommentare geschlossen.