Bevor die Blüten sich verabschieden

Den Rosen Heilsames entlocken

Schritt um Schritt werden die Tage kürzer und die Nächte kühler. Die veränderte Intensität der Sonneneinstrahlung bleibt auch bei den Pflanzen nicht ohne Folgen. Sie bereiten sich auf die nötige Ruhe vor, die ihnen hilft, den Winter zu überstehen. Doch da und dort lassen es sich einige Sträucher und Kräuter nicht nehmen, mit dem Blühen bis zum ersten Frost unser Auge zu erfreuen. Dazu zählen unter anderem die Rosen. Sie sind einfach die Favoriten unter den Blumen. Mit ihrer Schönheit vermitteln sie Edles und Anmutiges. Mir ist es hier auch wichtig, daran zu erinnern, dass eine Rose oft am vornehmsten die Dankbarkeit eines Menschen artikulieren hilft. Was nützen denn oft viele Worte? Nicht von ungefähr gibt es den Appell, gerade das zu signalisieren, was unseren Lippen oft sehr schwer fällt. Das Danken kennt keine Saison. Es ist jeden Augenblick angebracht, ein dankbares Herz mit sich zu tragen, selbst wenn äußere Umstände kaum einen sichtbaren Grund für die Dankbarkeit vorweisen. Vielleicht klingt es eigenartig; aber die einzelnen Bereiche unseres Körpers erhalten automatisch mehr Zuwendung unsererseits, wenn wir für ihre Präsenz und ihren Dienst dankbar sind. Das größte Organ z. B., das uns hilft, mit unserer Umwelt Kontakt aufzunehmen und sie im wahrsten Sinn des Wortes zu begreifen, ist die Haut. Sie hat auf jeden Fall an erster Stelle etwas Gutes verdient. Sie freut sich sicher genauso wie wir selbst, wenn wir ihr Rosen schicken. Hier ein Tipp, wie das geht.

Rosenblüten-Tinktur:

100 g frische rote Rosen-Blütenblätter werden mit 1/2 Liter hochprozentigem Alkohol in einem gläsernen Gefäß übergossen. Danach 14 Tage gut verschlossen in die Sonne stellen und ziehen lassen. Dann abseihen und den Rückstand mit 3/4 Liter gekochtem Wasser auswaschen, filtrieren und der ersten Flüssigkeit hinzufügen. Zuletzt in kleine braune Fläschchen füllen und kühl im Dunkeln lagern. Dieses Hautwasser ist sowohl für Männer als auch für Frauen geeignet. Am besten am Morgen die Haut nach dem Waschen und Rasieren damit einreiben.

Rote Rose

Kommentare geschlossen.