Kraftquelle für den Alltag

Sonnenblumen spenden Energie

Wer sich anschickt, Vorbereitungen für die nächsten Monate zu treffen, der wird in mehrerer Hinsicht für genügend Reserven sorgen. Es gilt dabei die Energie für das Heizen sicherzustellen, ein Urlaubsdomizil winterfest zu machen und schließlich im Garten die letzten Früchte zu ernten. Der Herbst ist auch die Zeit, um die Sonnenblumen (Helianthus annuus) zu ernten. Dabei denken viele wohl an das Öl, das aus den Früchten der Korbblütler gepresst wird. Das fliegende Vogelvolk hat sich schon über so manches auf den Feldern hergemacht, das ihnen auch im Winter zur Verfügung stehen sollte. Die Sonnenblumenkerne sind für sie einfach unwiderstehlich. Sie stellen eine wahre Delikatesse für die singenden Schädlingsbekämpfer dar. Das kann auch uns auf eine gute Spur bringen. Aus den Kernen der Sonnenblumen wird, wie bereits erwähnt, ein wertvolles Speiseöl gepresst, das im Haushalt ein unverzichtbares Repertoire für die Küchen darstellt. Darin sind u. a. wertvolle Vitamine, ungesättigte Fettsäuren und Mineralstoffe enthalten. Was wir im Winter in den Futterhäuschen vor den Fenstern unserer Häuser den schon angesprochenen Singvögeln als Futter anbieten, das darf uns ebenso eine Ergänzung sein, wenn es gilt, die tägliche Nahrung vernünftig aufzubessern. Dabei lässt sich ruhig der Hang zum Naschen sinnvoll nutzen, um dem Organismus etwas Gutes zu tun. Daher möchte ich dazu ermutigen, öfter zu den Sonnenblumenkernen – am besten aus heimischer Produktion – zu greifen. Dabei braucht dann niemand, sofern alles mit dem rechten Maß angegangen wird, ein schlechtes Gewissen haben.

 

Naschereien vom Feld

Die Früchte der Sonnenblumen stellen dem Körper eine gute Energiequelle zur Verfügung. Der Konsum von geschälten Sonnenblumenkernen trägt u. a. dazu bei, den erhöhten Blutcholesterinspiegel zu senken. Vergessen wir auf die kostbaren Beigaben auch nicht beim Mischen eines Müslis oder beim Ergänzen eines Obstsalates bzw. eines gemischten Salates. Oder nehmen wir geschälte Kerne beim Wandern einfach im Rucksack mit. www.kraeuterpfarrer.at

Sonnenblumenblüte © Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kommentare geschlossen.