Nachsorge bei Insektenstichen

Ein Bad mit Hauswurz

Vieles hat zwei Seiten. Das ist im Leben nun einmal so. Wo Licht hinfällt, gibt es logischerweise auch Schatten. Im Sommer ist daher ebenso nicht alles eitel Wonne. So sehr wir uns bei angemessen Temperaturen auch im Freien bewegen können, ist dies ferner die gleiche Zeit, in der die stachelbewehrten und blutsaugenden Insekten unterwegs sind. Daher finde ich es angebracht, heute einmal ein Hausmittel aufzutischen, das sich diesem Thema widmet. Mit der Dach-Hauswurz (Sempervivum tectorum) soll eine naturgemäße Nachsorge in Betracht gezogen werden, die der geplagten Haut zugutekommt. Dieses Dickblattgewächs besagt allein schon durch seine Zugehörigkeit zu einer bestimmten Pflanzenfamilie, dass es durch eine dementsprechende Außenschicht gut geschützt ist. Da die Dach-Hauswurz oft bloß von jenem Wasser abhängig ist, das vom Himmel fällt, muss sie mittels eines festen Speichers dafür sorgen, dass nicht zu viel Flüssigkeit verdunstet. Zudem sind in ihren Blättern noch Gerb- und Schleimstoffe, Apfel- und Ameisensäure sowie Bitterstoffe und Harz eingelagert. Damit stehen entzündungshemmende und wundheilende Effekte in Verbindung, die es zur rechten Zeit zu nützen gilt. Wer manch fliegenden Plagegeistern wie etwa Mücken und Bremsen bei einem Aufenthalt im Freien nicht entkommen konnte, hat in der Dach-Hauswurz eine gute Partnerin zur Verfügung, die in der Nachsorge wohltuende Dienste erweisen kann. Dann ist es angesagt, sich ein Kräuterbad anzurichten.

 

Badezusatz für die Körperpflege

Von 3 ganzen Rosette der Dach-Hauswurz die dicken Blätter einzeln herausbrechen und mit einem Messer zerkleinern. Mit 2 Liter kochendem Wasser übergießen und 1/2 Stunde langziehen lassen. Zum Schluss abseihen und den Absud ins Badewasser einer Wanne gießen. 10 Minuten lang darin baden. Nach dem Abtrocknen die Haut noch mit einem Hauswurzöl einreiben. Das hilft mit, die unangenehmen Folgen von Insektenstichen zu verringern. Einen fertigen Hauswurz-Ölauszug erhalten Sie samt kostenloser Beratung in unserem Kräuterpfarrer-Zentrum: Tel. 02844/7070, E-Mail: bestellung@kraeuterpfarrer.at oder bequem im Webshop: www.kraeuterpfarrer.at

Dach-Hauswurz (Sempervivum tectorum) © Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

 

 

 

Kommentare geschlossen.