Selbstvertrauen aufbauen

Königskerze stärkt die Harnblase

Sich im Leben behaupten zu können, ist wohl keine Selbstverständlichkeit. Leider beginnt es schon in der Schulzeit, dass Kinder in einer kaum geahnten Härte fähig sind, einander verbal zu erniedrigen, abzuschreiben oder sogar zu mobben. Eltern und Lehrer können wohl da und dort ein Lied davon singen. Ist man auf der schwächeren Seite, so kann das im schlimmsten Falle ein Leben lang Folgen nach sich ziehen. Mit der Königskerze (Verbascum densiflorum)  möchte ich uns allen – Jung wie Alt – eine schön blühende Pflanze vor Augen stellen, die einen aufrechten Wuchs hat und somit vielleicht auch nicht nur visuell einen Anhaltspunkt bietet, der einem hilft, sich selbst mehr zu achten und zu vertrauen. Es ist ja hinlänglich bekannt, dass Körper und Geist eine Einheit bilden und somit eine Verflechtung darstellen, die zu lösen bloß ein törichter Akt wäre. Vielmehr kann man über den Leib auch die Seele unterstützen. In den goldgelben Blüten der Königskerze befinden sich wertvolle Inhaltsstoffe wie u. a. Schleimstoffe, Flavonoide und auch Saponine. Während des Sommers sammelt sich in den Blüten sozusagen die Energie, die in den heißen Tagen auf die Erde strahlt. Derart gespeichert, können sie dann viele erhellende und auch unterstützende Effekte an uns als Ganze weitergeben. Man muss sie nur dementsprechend aufbereiten. Gern zieht man die Königskerze dazu heran, um bei entzündeten und verschleimten Atemwegen eine lindernde Hilfe in Anspruch zu nehmen. Es hat sich aber durch die Erfahrungsgeschichte der Verwendung der Blüten, die wir von unseren Vorfahren überliefert bekamen, gezeigt, dass z. B. auch die Harnwege und die Blase einen Profit von der Königskerze entgegennehmen dürfen. Dieser sensible Bereich stellt ja oft auch bei Heranwachsenden einen Seismograph der seelischen Befindlichkeit dar.

Warmer Königskerzentee 

2 Teelöffel getrockneter Königskerzenblüten mit 1/4 Liter siedendem Wasser übergießen. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen und zusätzlich filtrieren. Den Tee öfter warm trinken, vor allem wenn jemand den Harn schlecht halten kann oder wenn Bettnässen anzeigt, dass das Selbstvertrauen gestärkt werden soll. www.kraeuterpfarrer.at

Großblütige Königskerze (Verbascum thapsiforme oder densiflorum) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

 

Kommentare geschlossen.