Eine Hilfe für Frauen

Die Weiße Taubnessel als Begleitung

Wir Prämonstratenser – das ist der katholische Chorherrenorden, der in Bälde sein 900jähriges Bestehen feiert – tragen ein weißes Ordensgewand. Die Symbolik dieser Kleidung verweist eindeutig auf das Geheimnis der Auferstehung Jesu. Es ist als ob sich eine Pflanze diesem christlichen Glaubensinhalt anschließen würde, weil sie sich ab dem Frühjahr mit weißen Blüten schmückt und sich so von ihrer violett tragenden Verwandtschaft abhebt. Die Rede ist von der Weißen Taubnessel (Lamium album). Dieser Lippenblütler, der sich auch in der freien Natur als ergiebige Bienenweide erweist, steht oft unbeachtet am Wegrand. Der Standort der Pflanze sind vor allem Uferbereiche und Schutthalden in einer bewaldeten Umgebung. In seiner Heilwirkung unterstützt sie laut den Überlieferungen der Klostermedizin vor allem das weibliche Geschlecht. Zu den Inhaltsstoffen des Gewächses zählen Schleimstoffe, Cholin, Glykoside, Gerbstoffe sowie Saponin und in den frischen Blättern lässt sich sogar Vitamin C nachweisen. Das Anwendungsgebiet der Weißen Taubnessel umfasst in der praktizierten Volksheilkunde die Luftwege, die Nieren, die Blase, den gesamten Unterleib sowie schlecht heilende Wunden, Gicht und Fieber. Heute möchte ich jedoch die Aufmerksamkeit auf ein Thema richten, das wesentlich zum Bereich der menschlichen Fruchtbarkeit zählt. Es ist der Zyklus der Menstruation der Frauen. Für dieses sich wiederholende physische Reglement hat der Schöpfer auch eine Reihe von Gewächsen in seiner Vorsorge in den Reichtum der heimischen Flora eingefügt, das uns nun zur Verfügung steht. Eine Begleitung der Menstruation durch pflanzliche Hilfen ist vor allem dann möglich, wenn es eine aus dem Gleichgewicht geratene Balance wieder neu anzustreben gilt.

Tee als Unterstützung

Von getrocknetem und zerkleinertem blühenden Kraut der Weißen Taubnessel nimmt man 2 Teelöffel voll. Mit 1/4 Liter siedendem Wasser übergießen und 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, dann abseihen. Schluckweise ungesüßt trinken. Während der Monatsregel können Frauen 2 bis 3 Tassen von diesem Tee pro Tag zu sich nehmen, wenn nicht eine Unverträglichkeit bzw. eine ärztliche Empfehlung dagegen sprechen.  Das Weiße Taubnessel-Kraut eignet sich auch als Bestandteil von Teemischungen etwa mit Schafgarbe, Melisse oder Frauenmantel. www.kraeuterpfarrer.at

Weiße Taubnessel (Lamium album) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya


 

Kommentare geschlossen.