Das Schlafen erleichtern

Eisenkraut hat dabei Vorteile

Inmitten eines sogenannten verlängerten Wochenendes ist es wohl ein Leichtes darüber nachzudenken, was mir und uns Ruhe und Entspannung verschafft. Immerhin wurden wir in den letzten Monaten ja vor allem geistig und mental gefordert, mit einer Ausnahmesituation gut und beherrscht zurechtzukommen. Und das hinterlässt auch Spuren. Im Hinblick auf die wirtschaftliche Zukunft vieler Betriebe etwa gilt es momentan vieles abzuwägen, um den Bestand des Unternehmens nach Möglichkeit zu sichern. Aber auch vieles andere belastet das Nervenkostüm von gar nicht wenigen. Kein Wunder, wenn dann auch der Schlaf darunter leidet. Das Echte Eisenkraut (Verbena officinalis) ist eine Pflanze, die seit jeher dem Menschen sehr nahestand. Es kann durch forschende Archäologie schon in der Antike nachgewiesen werden, wo es nicht nur eine naturheilkundliche Verwendung erfuhr, sondern auch bei kultischen Handlungen eine Rolle spielte. Ätherische Öle, Gerb- und Bitterstoffe und ein Quäntchen an Kieselsäure befinden sich in den grünen Wuchsteilen des Eisenkrautes. Für gewöhnlich zieht man es heran, um den Verdauungstrakt und die Atemwege damit zu stärken. In der Wirkpalette des Gewächses kommen darüber hinaus auch die Nerven auf ihre Rechnung. Aus meiner Sicht ist es sicher eine vernünftige Strategie, in angespannten, gestressten und aufreibenden Zeiten vor allem auf pflanzliche Hilfsmittel zurückzugreifen, die einerseits der ganzen Physis wohl tun und die zudem unsere leiblich-seelische Gesamtkonstitution festigen können. Und das Eisenkraut zählt hierbei zu den konkreten Möglichkeiten, wenn es darum geht, in ein für die Nerven ruhigeres Fahrwasser zu gelangen. Ich wünsche allen in diesen Tagen entspannende Stunden!

Eisenkraut aufgießen

Um die Nerven zu beruhigen und einen erholsamen Schlaf zu fördern, kann man auf das Eisenkraut zurückgreifen. Für gewöhnlich verwendet man das getrocknete und zerkleinerte Kraut, es lassen sich aber auch die grünen frischen Triebe dafür verwenden. Von der zerkleinerten Droge nimmt man 2 Teelöffel voll und übergießt sie mit 1/4 Liter kochendem Wasser. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und dann abseihen. Bei guter Trinktemperatur schluckweise trinken. Am besten tut man das am frühen Abend, um die gewünschte Wirkung zu erzielen. www.kraeuterpfarrer.at

Echte Eisenkraut (Verbena officinalis) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>