Gut in den Frühling kommen

Teemischung für den Stoffwechsel

Jeder neue Tag ist ein weiterer Schritt in die Zukunft! Das dürfen wir uns immer wieder sagen lassen, sobald wir uns nach dem Erwachen vom nächtlichen Bettlager auf die Beine begeben und die Morgentoilette erledigen. Zudem steht der Frühling vor der Tür. Die Zeit bleibt eben nicht stehen. Momentan bedeutet es für viele, zu warten, auszuharren und das Leben auf einem möglichst kleinen Territorium zu führen, eben: um einer guten Zukunft willen. Kräuter können durchaus bewirken, dass wir besser auf die neue Jahresphase zugehen. Ich denke da an eine konkrete „Mannschaft“. Sie setzt sich aus Quendel, Brennnessel, Veilchen, Gänseblümchen, Schlüsselblumen, Ringelblumen und der Wegwarte zusammen. Warum möchte ich gerade dieses Team auf den Plan rufen? Der Quendel ist z. B. ein Heilkraut, das sehr gut auf die Atemwege wirkt, diese stärkt und in ihrer eigenen Abwehrkraft festigt. Brennnessel forciert den Abbau von Giftstoffen im Körper, indem sie den Blutumlauf und die damit verbundene Nierentätigkeit ankurbelt. Gänseblümchen und Wegwarte sind Bitterstoffträger und kommen somit der Leber und der Haut zugute. Veilchen und Schlüsselblumen wirken sich gut auf die Lunge und das Herz aus. Ringelblumenblüten besitzen eine wundheilende und entzündungshemmende Kraft und sind ebenfalls für die Leber von Vorteil. Im Kräuterpfarrer-Zentrum in Karlstein gibt es eine spezielle Zusammenstellung dieser Mischung, die zudem auch noch sehr gut mundet. Ich persönlich habe ihr den Namen „Brücke im Frühling“ verliehen, da ich meine, dass es vielerorts und bei vielen Mitmenschen eine Überbrückung aus einer misslichen oder kranken Lage hinein in eine bessere und gesündere Zeit braucht. Alles in allem kann man sagen, dass diese Teemischung den Stoffwechsel prima voranbringt.

Kur zum Frühlingsbeginn

Von einer Teemischung aus Quendel, Brennnessel, Veilchen, Gänseblümchen, Schlüsselblumen- und Ringelblumenblüten sowie Wegwartekraut (jeweils getrocknet und zerkleinert) nimmt man 2 Teelöffel voll. Mit 1/4 Liter siedendem Wasser übergießen und 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, damit sich auch die Gerbstoffe aus den Kräutern lösen. Dann abseihen. Schluckweise am besten ungesüßt trinken, 3 Wochen lang in der Früh und am Abend 1 Tasse. Hebt das allgemeine Wohlbefinden, stärkt den Stoffwechsel und härtet den ganzen Organismus ab. Die fertige Teemischung von Kräuterpfarrer Benedikt namens „Brücke im Frühling“ gibt es im Kräuterpfarrer-Zentrum. Wir senden sie Ihnen gerne zu: Tel. 02844/7070; E-Mail: bestellung@kraeuterpfarrer.at oder via Webshop: www.kraeuterpfarrer.at

Teemischung „Brücke im Frühling“ ⓒ Foto: Reinhard Podolsky/mediadesign.at





Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>