Das Frühstück ergänzen

Löwenzahn aufgießen und trinken

Tag für Tag dürfen wir unseren Blick für das Wesentliche schärfen. Das kann gleich nach dem Aufstehen beginnen. Wir müssen dabei nicht Getriebene unserer selbst sein, sondern sollten für alles Notwendige genug Zeit einräumen. Das gehört zu einer reifen Lebenskultur meiner Meinung nach unbedingt dazu. Zwei Orte sind daher am Tagesbeginn von nicht zu geringer Bedeutung: das Bad und der Frühstückstisch. Bei letzterem möchte ich ein wenig verweilen. Leben mehrere Menschen zusammen, so kann man sehr leicht die unterschiedlichen Vorlieben erkennen, die sich schon beim Genießen der ersten Mahlzeit des Tages zeigen. Was dabei der Löwenzahn (Taraxacum officinale) zu suchen hat, werden sich wohl manche fragen. Nun gut, sicher läuft der Kaffee und ein knuspriges Weckerl oder ähnliches dem Heilkraut den Rang der Beliebtheit ab. Aber gerade deswegen soll von einer bewussten und zielgerichteten Gestaltung des Frühstücks die Rede sein. Der Löwenzahn, der zu den Korbblütlern zählt, ist ein sehr wertvoller Bitterstoffträger. Somit unterstützen seine Wirkstoffe den gesamten Stoffwechsel. Da Körper und Seele samt unserem Geist eine Einheit bilden, liegt es wohl auf der Hand, warum ich wieder einmal empfehle, an dem nur allzu oft gering eingeschätzten Kraut nicht vorüberzugehen. Immerhin ist es gut, wenn die Leber und die eng damit verbundene Gallenblase stets gut gerüstet sind. Gleichzeitig sollte man darauf gefasst sein, dass sich nur allzu schnell aus irgendeinem Grund ein Ärger einstellen und im schlechten Falle festsetzen kann. Auch hier vermag der Löwenzahn mitzuhelfen, diesen wieder eher als gedacht abflauen lassen zu können. Und da gibt es noch ein Thema: den erhöhten Blutdruck. Dieser lässt sich ebenfalls mit den Vorteilen des Löwenzahns senken.

Tee am Morgen

Innerhalb des Frühstücks ist es nicht schlecht, ab und zu eine Tasse Löwenzahntee zu trinken. Von den getrockneten und zerkleinerten Blättern der Wiesenblume nimmt man dafür 2 Teelöffel voll und übergießt sie mit 1/4 Liter kochendem Wasser. 15 Minuten ziehen lassen und dann abseihen. Am besten ungesüßt schluckweise trinken. Das hat gute Auswirkungen auf die Verdauung, auf das Gemüt und somit auf die seelische Verfassung in aller Frühe.

Löwenzahn mit Wurzel (Taraxacum officinale) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.