Voller Sonnenschein und Wirkkraft

Die Königskerze eröffnet heilsame Perspektiven

Wir müssen keine Wahrsager sein, um einen Blick in die Zukunft tun zu können. Denn so ungewiss auch vieles sein mag, was auf uns zukommt, so wissen wir doch gleichzeitig alle nur zu gut, dass wir in nahen sowie in fernen Tagen die Früchte unseres gegenwärtigen Agierens und Denkens ernten werden. Und wie sehr klaffen immer noch offene Wunden aus vergangenen Jahrzehnten rund um den Globus? Die Königskerze (Verbascum densiflorum) ist für mich persönlich eine sehr hoffnungsvolle Pflanze. Gerade jetzt in der winterlichen Gegenwart darf sie durchaus einen gewissen Vorzug genießen. All jene, die über eine entzündete und verschleimte physische Atemregion klagen, finden wahrlich einen ganz konkreten Ausweg, indem sie sich einen Tee aus getrockneten Blüten der Großblütigen Königskerze aufgießen und ihn als Trunk oder als Gurgelmittel heranziehen. Zu beachten ist dabei der Umstand, dass es für manche angebracht scheint, den Tee nach dem Ziehen-Lassen nicht nur abzuseihen, sondern auch zu filtern. Denn die feinen Härchen, die sich auf allen Pflanzenteilen des beliebten Sommerkrautes befinden, könnten ihrerseits einen Hustenreiz auslösen, der so jedoch abgefangen werden kann. Die Wirkkräfte der Königskerze helfen überdies mit, sämtliche Heilungsprozesse im Körper zu unterstützen und zu einem guten Abschluss zu führen. Es ist wohl für uns alle erstaunlich, wenn wir bedenken, dass sich die aufrecht wachsende Königskerze ganz bewusst der Sonne aussetzt und auf diese Weise als Speicher fungiert, den man gerade durch das Verarbeiten der getrockneten Blütendroge für Leib und Seele anzapfen und nutzen kann. Mit der Königskerze gelingt es einfach besser, einen hoffnungsvollen Blick in das Kommende zu wagen.

Wenn sich die Seele verkrampft:

Wir kennen die sogenannte Lichttherapie, die vor allem bei Menschen mit depressiven Zuständen als eine von mehreren Möglichkeiten angewandt wird. All jenen, die unter einer seelisch innerlichen Verkrampfung leiden und empfinden, so manche schwierige Lebenssituation nicht bewältigen zu können, rate ich, ebenso den lichtreichen Effekt des Trinkens von Königskerzentee, der im herkömmlichen Heißaufguss angerichtet wird, für sich selbst zunutze zu machen und eine Zeitlang öfters am Tag durchzuführen.


Königskerze ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.