Farbenfrohe Pädagogik

Roter Tee aus Goldmelisse

Sich als Indianer zu verkleiden oder im Gebüsch des Gartens Winnetou zu mimen, zählt wohl kaum mehr zum so genannten „coolen“ Zeitvertreib der heutigen Kinder. Da haben schon viele andere Figuren aus Fernsehen und Internet die Phantasie der Kleinen erobert? Übrigens: Wozu in den Garten gehen, wenn’s ohnehin einen auf dem Bildschirm gibt? Ich hoffe, Sie verstehen meine Ironie diesbezüglich. Mit der Goldmelisse (Monarda didyma) könnten wir uns jedoch der Klischees aus den Romanen Karl Mays erneut bedienen, stammt sie ja ursprünglich aus den östlichen Breiten der heutigen USA. Nicht von ungefähr bezeichnet man sie daher auch gerne als Indianernessel. Die indigene Bevölkerung Nordamerikas wusste lange schon vor der erobernden Entdeckung ihres Landes durch die Europäer um den gesundheitlichen Wert der Goldmelisse, was in der Folge dazu führte, dass man diesen Lippenblütler ebenso bei uns anpflanzte und kultivierte. Bis heute schmückt dieses Heilkraut unzählige Gärten und Rabatte, ohne dass daran Vorbeiziehende sich ihrer Verwendung im Klaren wären. Die Goldmelisse besitzt bildlich gesprochen die Fähigkeit, die auf ihren roten Blüten ablesbare Wärme weiterzugeben. Natürlich trifft das genauso für die eher lila blühenden Pflanzen zu. Und damit kehren wir wiederum zurück zu den Kindern, denen man ebenfalls nichts Besseres auf den Weg in das eigenständige Leben hinein als von Herzen kommende Zuwendung und Geduld schenken kann. Wir dürfen allen Eltern bzw. alleinerziehenden Vätern und Müttern unseren Respekt zollen, da es heutzutage keine leichte Aufgabe ist, eine gerechte sowie sinn- und wirkungsvolle Pädagogik zu verwirklichen. Davon können auch die lehrenden Dienstleister in den Schulen ein Lied singen, nicht wahr? Erziehung darf aber auch durchaus aufgelockert und bereichert werden. Die Indianernessel spielt da gerne mit.

Tee aus Goldmelissen-Blüten:

In vielen Teemischungen findet man getrocknete Blütenblätter der Goldmelisse, da sie den Aufguss schön färben. Man kann diese Droge aber auch gesondert einsetzen. 2 Teelöffel davon gießt man mit 1/4 Liter kochendem Wasser auf und lässt beides zusammen 15 Minuten lang zugedeckt ziehen. Abseihen und mit ein wenig Honig süßen. Öfters verabreicht, wirkt der Goldmelissen-Tee vor allem auf Kinder ausgleichend und beruhigend. Das hat seinen immensen Vorteil vor dem alltäglichen Schlafengehen.


Goldmelisse ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya



Kommentare geschlossen.