Dem Magen Saures geben

Die Roten Ribisel vom Strauch pflücken

Im Pfarrhofgarten zu Harth stand bis vor kurzem das Gras bereits ziemlich hoch. Bei allem guten Willen schaffen es meine Gänse doch nicht, die große Fläche des Anwesens penibel abzuweiden. Zudem steht ihnen eine große Auswahl an verschiedensten Gräsern und Kräutern zur Verfügung, so dass sie es nicht nötig haben, sich über jeden grünen Trieb herzumachen. Das hohe Gras schützte aber die Ribiselsträucher vor dem schnatternden Federvieh. Immerhin wissen auch Gänse die Köstlichkeiten eines Gartens zu schätzen. Frische Johannisbeeren, wie die Ribisel auch genannt werden, gehören zu den vorzüglichsten Früchten des Sommers. Natürlich gibt es ebenso hier wie anderswo die unterschiedlichen Geschmäcker, welche die menschlichen Geister scheiden. Ich weiß noch, dass ich als Kind den Geschmack der Schwarzen Ribisel nicht mochte. Heute hat sich das ins totale Gegenteil gekehrt. Vor allem dann, wenn die Sonne es fertig brachte, die schwarzen Beerenperlen zur höchsten Reife zu bringen, kullern sie noch viel leichter den Gaumen hinunter. Sie liefern ein äußerst hohes Maß an Vitamin C und anderen wertvollen Mineralstoffen. Etwas säuerlicher munden die Roten Ribisel. Ein erfrischender Sommerkuchen aus Roten Johannisbeeren wird meist auch von denen nicht verschmäht, die sich kaum dazu motivieren lassen, die Früchte frisch vom Strauch zu naschen. Frisches Obst und Gemüse kann auf jeden Fall nur empfohlen werden. Man sollte sich am besten heute noch auf die „Jagd“ nach den wertvollen Gaben der Natur machen, bevor die Saison wiederum gänzlich vorüber ist.

Den Mangel an Magensäure verringern:

Für unsere Verdauung leistet der Magen Beachtliches. Das rechte Maß an Magensäure ist dafür ausschlaggebend, damit sich auch der Rest des Körpers wohl fühlt und der Stoffwechsel gut funktioniert. Einige leiden aber an einem zu geringen Vorhandensein der Magensäure. Für jene ist es daher von Vorteil, sich frisch vom Strauch an den Roten Johannisbeeren zu bedienen und diese direkt zu schnabulieren.


Rote Ribisel ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Schwarze Ribisel ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kommentare geschlossen.