Die heilige Zahl Sieben

Ideale Mischung für einen Likör

Jedes Jahr feiern wir den Großen Frauentag, besser bekannt unter dem gebräuchlichen Titel Mariä Himmelfahrt. Mittlerweile hat es sich lobenswerter Weise in vielen Pfarren und Regionen zu einer sinnvollen Tradition entwickelt, an diesem Tag getrocknete Kräuterbüscherl zu segnen. In Geras, Harth und Karlstein an der Thaya werden meist sieben ganz spezielle Kräuter dafür ausgewählt. Das hat nichts mit Magie zu tun. Die Zahl Sieben hat seit jeher eine heilige Bedeutung. Denken wir nur daran, dass bereits in der Schöpfungserzählung des Buches Genesis der 7. Tag es ist, an dem Gott nach seinem eigenhändigen Werk der Erschaffung von Himmel und Erde ruht. Jedes Kind lernt zudem im katholischen Religionsunterricht etwas über den Sinn und die Bedeutung der sieben Sakramente. Wenn ich heute auf einen Kräuterlikör hinweise, der nach einem alten Rezept zusammengestellt und angesetzt wird, so findet sich auch dort die Zahl 7. Unsere Ahnen verstanden es sehr gut, heilige Zahlen in das alltägliche Leben mit einzubinden. Das war eine ganz einfache Weise, um daran erinnert zu werden, dass Gott seine helfende Hand mit im Spiel hat, wenn der Mensch sich mit den Gaben der Schöpfung auseinandersetzt und sie für sein Heil bzw. seine Heilung nutzt. Wie wir schon aus der Signaturenlehre wissen, scheint in der Gestalt und Verfasstheit der einzelnen liebenswerten Heilkräuter so etwas auf, das wir mit „Sympathie des Schöpfers“ bezeichnen können. Er möchte uns durch die Heilgewächse signalisieren, dass es nicht unser unabwendbares Schicksal sein muss, auf dieser Welt alleine unterwegs zu sein. Es ist ja nicht die schlechteste Form der Erinnerung, wenn sieben heilvolle Kräuter in einem Likör zusammengefasst sind, nach dem man ab und zu greifen kann, um dem Wohlbefinden, dem Gemüt und der damit verbundenen Verdauung etwas Gutes zu tun.

Sieben-Kräuter-Likör zu Adventbeginn:

In der erwähnten Mischung befinden sich Kamille, Dost, Pfefferminze, Salbei, Ysop, Basilikum und Rosmarin. Im reichen Angebot des Vereines Freunde der Heilkräuter kann dieser Likör für sich selbst oder als Geschenk erworben werden. Übrigens: wie jedes Jahr ist unser Team samt kostenloser Beratung im Meidlinger Amtshaus in Wien anzutreffen: 1120 Wien, Schönbrunner Straße 259. Am kommenden Freitag, 29.11., von 12.00 – 18.00 Uhr und am Samstag, 30.11., von 10.00 bis 17.00 Uhr.

ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kommentare geschlossen.