Nur ruhig Blut!

Nerven beruhigen und gleichzeitig stärken

Statistiken, die seitens der Pharmaindustrie darüber Auskunft geben, wie groß die Produktion und der dafür ausschlaggebende Absatz von Beruhigungsmitteln sind, entziehen sich momentan meiner Kenntnis. Ich kann mir aber vorstellen, dass die genauen Zahlen mich meine Hände über dem Kopf zusammenschlagen lassen. Und die Tendenz ist eindeutig ablesbar, befasst man sich nur ein wenig mit dem nervlichen Gemütszustand von Herrn und Frau Österreicher: irgendwie muss man sich ja „zudröhnen“, denn welcher normale Mensch hält das wirkliche Leben auch wirklich aus!? Ich meine, es nützt in diesem Fall wenig, über die heutige Jugend herzuziehen, wenn es gleichzeitig bei der Elterngeneration nicht unbedingt besser ausschaut. Die Hauptsache ist doch oft, einen oberflächlichen Lebensstil aufrecht zu erhalten, dessen Maßstab die sprichwörtliche Sintflut ist, die hinter einem kommt. Trotz allem ist es aber möglich, sich den täglichen Herausforderungen, die sich uns nun einmal allen auf unterschiedlichste Weise auftun, zu stellen. In uns von Gott geliebten Menschen stecken ja unerhört viele Möglichkeiten, die es einfach gilt, zu entdecken. Der Weg zu diesem Kapital erschließt sich aber nur, insofern wir uns selbst mit der je gewährten Lebenszeit als Geschenk annehmen und zu unserer eigenen Mitte finden. Die Schöpfung, die uns umgibt, ermutigt uns tagtäglich dazu. Wenn wir uns eins mit ihr wissen, werden wir auch die Spuren des Schöpfers entdecken, der bis heute die Hoffnung mit uns Menschen nicht aufgegeben hat.

Melissen-Auszug herstellen:

In 1 Liter gutem Obstbrand werden je 70 g Melissen- und 30 g Pfefferminzblätter 14 Tage lang in einem verschlossenen Gefäß angesetzt. Danach den Ansatz abseihen und mit 1/2 Liter destilliertem Wasser verdünnen. Nochmals 14 Tage stehen lassen und dann in Flaschen dunkel lagern. Dieser Extrakt kann sowohl esslöffelweise eingenommen als auch äußerlich für Hautabreibungen vor dem Zubettgehen verwendet werden, um Seele und Körper zu beruhigen.

Kommentare geschlossen.