Das ganze Jahr aktuell

Der Holunder blüht zurzeit

Wodurch bekommt unser Leben Qualität? Doch sehr oft durch eine Freundschaft, die auch in schlechten Zeiten tragfähig bleibt oder erst dann richtig zum Vorschein kommt. Wollte man für eine gute Freundschaft einen Werbeslogan entwerfen, müsste er in etwa so lauten: Freundschaft kann durch nichts ersetzt werden. Ich möchte heute aber wieder einmal erwähnen, dass die Pflanzen unseres Gartens ebenfalls ihre Freundschaft unter Beweis stellen können. Wer sich im Lauf der Jahre eine gute Beziehung zu den vegetationsbildenden Zeitgenossen aufbaut, der weiß ihre Anwesenheit und ihre Inhaltsstoffe gerade in Zeiten sowohl der physischen als auch der psychischen Not zu schätzen. Ein besonders guter Freund ist der Holunder. Er wächst ja gern in der Nähe des Menschen und bietet sich so immer wieder mit seinen Gaben an. Gegenwärtig sendet der Schwarze Holunder (Sambucus nigra) visuelle Signale in Form seiner schirmförmigen weißen Blüten sowie einen angenehmen Duft, der aus eben diesen Blüten aufsteigt, aus. Es gibt mehrere Möglichkeiten, die Holunderblüten zu nutzen. Sind sie voll aufgeblüht, kann man sie um die Mittagszeit ernten, um sie für die Hausapotheke zu trocknen.

Holunderblüten-Sirup

Folgende Zutaten sollten bereitstehen: 2 kg Zucker, 3 Stück biologische Zitronen, 60 g Zitronensäure, 3 Liter Wasser und schließlich 15 Holunder-Blütendolden. Den Zucker leert man in das Wasser und kocht dieses 15 Minuten lang auf. Nach vollständigem Auskühlen gibt man die Zitronensäure dazu und ebenfalls die in Scheiben geschnittenen Zitronen. Zu guter Letzt rührt man die frisch gepflückten Blütendolden des Holunders darunter, die man zuvor von den groben Stängeln befreit hat. 5 Tage gut verschlossen stehen lassen und dann in Flaschen füllen, die man am besten in den Kühlschrank gibt. Den Sirup je nach Geschmack zum Trinken verdünnen.

Holunder

Kommentare geschlossen.