Abnehmen mit einer Knolle

Topinambur hält den Körper dabei fit

Abspecken ist eigentlich immer in. Schauen wir uns nur Organisationen, Institutionen und Firmen an, die gemäß einem straffen Konzept geführt werden. Damit bleiben sie in Zeiten der Globalisierung und der damit raschen wirtschaftlichen und gesellschaftlichen Veränderungen überlebensfähig. Und das gilt auch für den Körper. Ein Zuviel an Gewicht belastet schließlich den ganzen Organismus und bringt über kurz oder lang Probleme mit sich. Daher ist es nur sinnvoll, alles Unnötige abzubauen. Im Topinambur (Helianthus tuberosus) fand einst schon die indigene Bevölkerung Nord- und Mittelamerikas eine nahrhafte Grundlage für den oft kargen Alltag. Denn die Pflanze, die eng mit der Sonnenblume verwandt ist, bildet eine essbare Sprossknolle aus. Darin ist ein hoher Anteil an Inulin enthalten, das leicht verdaulich ist und gerade für Diabetiker als hervorragende Beikost empfohlen werden kann. Darüber hinaus birgt sich im Topinambur eine ganze Reihe wertvoller Mineralstoffe. Wenn sich nun jemand vornimmt, durch ein bewusstes Reduzieren an deftiger Kost und alkoholischen Getränken das eigene Körpergewicht herabzusetzen, braucht es eine Unterstützung in zweierlei Hinsicht: das Hungergefühl – vor allem die berühmt-berüchtigten vorübergehenden Heißhungerphasen – sollte im Zaum gehalten werden und der Organismus trotz eingeschränkter Nahrungszufuhr mit den wichtigen Substanzen wie Vitaminen, Kalium, Magnesium und Spurenelementen versorgt werden. Beides vermag das Wurzelgemüse zu bewirken. Im Kräuterpfarrer-Zentrum in Karlstein wird ein bewährter alkoholischer Auszug aus der Topinambur-Knolle angesetzt, der sich ohne viel Aufwand für all jene verwenden lässt, die gleich mit dem Schlanker-Werden beginnen möchten und dabei eine natürliche pflanzliche Hilfe in Anspruch nehmen wollen. Die vielen positiven Erfahrungsberichte all jener, die bereits damit Erfolg hatten, sprechen für sich.

Topinambur-Auszug

Der Auszug wird hergestellt, indem man eine gereinigte und gebürstete Topinambur-Knolle raspelt und im Verhältnis 1 : 4 in Alkohol ansetzt. 14 Tage in der Sonne stehen lassen, abseihen und mit abgekochtem Wasser verdünnen, so dass der Auszug nur mehr 20 % Alkoholgehalt aufweist. Täglich 3 bis 5 Teelöffel davon zu sich nehmen, am besten vor jeder Hauptmahlzeit. Bei Verlangen nach etwas Süßem kann zwischendurch 1 Teelöffel voll mithelfen, um den Gusto in Schach zu halten. Den fertigen Topinambur-Auszug erhalten Sie samt ausführlicher Beratung im Kräuterpfarrer-Zentrum unter Tel. 02844/7070, E-Mail: bestellung@kraeuterpfarrer.at oder im Webshop: www.kraeuterpfarrer.at

Tompinamur-Auszug ⓒ Foto: Reinhard Podolsky / mediadesign.at





Kommentare geschlossen.