Spezielles Bad

Mit Ringelblume und Honig

Es gibt viele Ziele der Sehnsucht. Vielleicht sind es Reichtum, Frieden, Sicherheit, Freiheit, Harmonie oder bei heranwachsenden Menschen das Erwachsen-Werden. Bei vielen steht wohl der Wunsch im Vordergrund, seine eigene Jugend und die damit verbundene Vitalität nicht zu verlieren. Doch es gehört nun einmal zum Leben dazu, dass sich eigentlich alles ständig verändert. Ein Verharren auf demselben physischen Status gibt es schlicht und einfach nicht. Und dennoch erneuert sich vieles, was uns letztendlich hoffen und aufatmen lässt. Mit der Ringelblume (Calendula officinalis) möchte ich mich ansatzweise dieser Erkenntnis ein wenig nähern. Viele Bauerngärten waren schon seit Generationen mit diesem Heilkraut bestückt, da sie mit ihren prächtigen orangegelben Blüten eine wahre Pracht darstellen. Doch ist dies gleichzeitig ein Verweis auf ihre vorteilhafte Wirkkraft, die in diesen Pflanzen steckt. Vor allem die Kronblätter der Blüten enthalten ätherische Öle, Bitterstoffe, Flavonoide, Glykoside, Saponine und Carotinoide, die der Körper gerne als Unterstützung entgegennimmt, wenn man die Ringelblume verwendet. Was wenige wissen oder annehmen würden, ist die Tatsache, dass u. a. auch die Tätigkeit der Leber davon profitieren kann. Aber heute geht es uns ja darum, dass wir einen Erneuerungsprozess unterstützen wollen. Dabei können wir über die Haut auf den ganzen Organismus gewinnbringend einwirken. Die Zutaten dafür bestehen bloß aus den Blütenblättern der Ringelblume und dem von den Bienen gesammelten Honig. In dieser Insektennahrung stecken zudem viele wertvolle Inhalte, die dem menschlichen Leib gut tun können. Mit den Gaben des Schöpfers wird uns zwar nicht die ewige Jugend zugesagt, aber dennoch eine Hilfe in die Hand gegeben, die den steten Erneuerungsprozess mit Sicherheit gut unterstützt.

Badezusatz mit Ringelblume und Honig

100 g Ringelblumenblüten (frisch oder getrocknet) werden in 2 Liter heißem Wasser 1/2 Stunde lang angesetzt und dann kurz aufgekocht. Danach abseihen und ins warme Badewasser leeren, das jedoch nicht mehr als 35° C haben soll. Zusätzlich gibt man auch noch 5 Esslöffel voll qualitätsvollen Honig in das Wasser, der sich darin gut auflöst. 30 Minuten darin baden. Dieses Bad ist von starker reinigender Kraft und unterstützt die Gewebeneubildung auf der Haut und darunter.

Ringelblumenzweig mit Einzelblüte und Knospe (Calendula officinalis) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Bienen auf Honigwabe ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>