Für mehr Antriebskraft

Die Wegwarte verhilft zu mehr Schwung

Fragt man heutzutage einen jungen Menschen nach dem Begriff Müßiggang, wird es wohl häufig vorkommen, dass dieser mit den Achseln zuckt und die Frage stellt, was das denn bedeutet. Sicherlich kommt dieses Wort im üblichen Sprachgebrauch auf der Straße wohl kaum vor. Dennoch passt das Ausspannen, das Nichts-Tun und die Zeit einfach dahinstreichen zu lassen ganz gut zu Urlaub und Ferien. Die Muße kann aber nur vorübergehend passieren. Die Wegwarte (Cichorium intybus) ist eine Pflanze, die so richtig den Sommer anzeigt und damit auch das Leben von seiner leichteren und heiteren Seite. Und dennoch brauchen wir auch einen Ansporn, der von innen herauskommt, um alle anstehenden Herausforderungen bewältigen zu können, die auf die jeweilige Jahreszeit keine Rücksicht nehmen. Die Wegwarte ist ein Bitterstoffträger, der mithilft, die Körperzellen aktiv und vital zu halten. In der Regel wird von dem blau blühenden Korbblütler bloß die Wurzel verwendet. Es besitzen jedoch die Blüten und die Blätter dieser schönen Pflanze ebenfalls einen gesundheitsfördernden Wert. So ist es zwischen Juli und September ganz recht, die ganzen Blüten und die Blätter mit den oberen Stängelteilen zu sammeln und an einem zugigen und schattigen Ort zu trocknen. Ist dieser Vorgang beendet, dann bewahrt man die bereits ein wenig zerkleinerte Ware so auf, dass sie weder durch Feuchtigkeit noch durch zu viel an Licht Schaden nimmt. Die Wegwarte kann auf diese Weise zu einem guten Begleiter das ganze Jahr hindurch werden. Gerade dann, wenn man vermehrt eine geistige und physische Antriebskraft braucht, ist das von großem Nutzen.

Tee aus Blüten und Blättern

Von einem Gemisch der getrockneten und zerkleinerten Blüten und Blätter der Wegwarte nimmt man 1 Esslöffel voll und übergießt ihn mit 1/4 Liter kochendem Wasser. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und dann abseihen. 3-mal täglich 1 Schale voll davon trinken. Das fördert die Gesundheit des Magen-Darm-Traktes und kann dazu beitragen, sich wieder frischer und agiler zu fühlen. Das kann einem bei hohen Sommertemperaturen gut anstehen.

Wegwarte (Cichorium intybus) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.