Für ein ruhiges Gemüt

Wegwarte in Wurzelform

Nach langen Hitzeperioden kommt es meist zu einer Wetterumstellung, die mit einigem Aufruhr einhergeht. Konkret meine ich dabei Blitz und Donner, die für Aufsehen sorgen. Leider bleibt dann auch Starkregen samt Hagelschauer nicht ausgeschlossen, der zu kleinräumigen Überflutungen führen kann. Gott gebe es, dass dies im Laufe dieses Sommers nicht mehr häufig passiert und Mensch sowie Natur davor verschont bleiben. Im übertragenen Sinne dürfen wir ebenso auf unser gemütsmäßiges Wetter schauen. Das möchte ich heute mit der Wegwarte (Cichorium intybus) einmal ausprobieren. Die Verfasstheit ist wohl bei jedem Menschen individuell und von den Lebensumständen abhängig. Und da kann es schon vorkommen, dass jemand leicht zum Aufbrausen neigt oder in Rage gerät. Die Aussagen und Urteile, die in so einer Phase getätigt und gefällt werden, bedürfen in der Folge meist einer Revision, einer Korrektur oder gar einer Rücknahme. In der Wegwarte sind einige Bitterstoffe enthalten, von denen man beim ersten Hinsehen nicht meinen könnte, dass sie etwas zum Ausgleich oder einer Beruhigung beitragen könnten. Doch betrachtet man diese Tatsache genauer, dann wird man erkennen dürfen, dass genau dieser Umstand für einen ausgeglichenen Stoffwechsel, für eine bessere Verdauung und für eine qualitätsvollere Beschaffenheit des Blutes von Vorteil ist. Daher sei also geraten, nicht zu gering über Heilkräuter zu denken und zu reden. Mehrmals am Tag sollte man eine so genannte „Tea-Time“ einbauen, um damit dem Leib und der Seele etwas Gutes zu tun. Beim ständigen Getrieben-Sein durch Termine und Erwartungen kann es nämlich leicht passieren, dass die Charakterpflege zu kurz kommt. Da kann man konkret etwas tun, um diese Schieflage zu ändern.

Wegwartewurzel und Fenchel

2 Esslöffel zerkleinerte getrocknete Wegwartewurzel werden mit 3/4 Liter kaltem Wasser übergossen. Beides zusammen bringt man am Herd kurz zum Aufkochen. Dann von der Platte nehmen und noch 1 Esslöffel voll Fenchelsamen dazugeben. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen, abseihen und in eine Thermosflasche füllen. Als Tagesgetränk zu sich nehmen, um einen Ausgleich im Inneren zu erlangen und gleichzeitig alle physischen Vorgänge zu unterstützen.

Wegwarte, Blütenzweig (Cichorium intybus) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Fenchel, Blütendolde und Früchte (Foeniculum vulgare) ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>