Die ideale Figur

Mit Topinambur ansteuern

Heute kann man sich hoffentlich wieder Zeit nehmen und die vorhandenen Stunden dazu verwenden, um ein wenig auf sich selbst zu schauen. Vorsätze gäbe es ja genug, die einen in Richtung gesunder Lebensweise leiten würden, doch braucht es nach den entscheidenden ersten Schritten auch den zweiten und weitere. Das Gewicht, das die bewegungsärmere und nahrungsreichere Zeit seit dem Advent steigen ließ, darf ruhig ein wenig reduziert werden. Eine Verwandte der Sonnenblume, die Topinambur (Helianthus tuberosus), trägt nicht nur schöne Strahlenblüten, sondern bildet unter der Erde Wurzelknollen aus, die ess- und somit verwertbar sind. Für die Essensdiät sind sie bestens geeignet, weil sie einen hohen Inulingehalt haben. Dieser Invertzucker wird gerade von einer geschwächten Bauchspeicheldrüse gut verwertet und ist daher u. a. für Diabetiker als Nahrungsergänzung hilfreich. Doch all jene, die abspecken wollen, brauchen vor allem etwas, was das Hungergefühl reduziert, das einen nicht nur zum Naschen zwischendurch verleitet. Wer bewusst abnimmt, benötigt überdies einen regelmäßigen Nachschub an Mineralstoffen, damit keine Mangelerscheinungen auftreten. Die Knolle der Topinambur liefert diesbezüglich Eisen, Silizium und Kalzium. Von Kräuterpfarrer Weidinger stammt ein eigens entwickelter Auszug, der sich ganz einfach als Unterstützung zum Abnehmen eignet. Zusätzlich kann ich einen Tee empfehlen, der den Prozess der Gewichtsreduktion sanft unterstützt. In der Kräutermischung „Gegen Fettpolster“ sind Ringelblumen- und Schlehenblüten enthalten, ferner Löwenzahn- und Dostkraut sowie noch Fenchelkörner. All diese Zutaten halten den Stoffwechsel in Schwung und gewährleisten eine gute Verdauung. Im Kräuterpfarrer-Zentrum ist dies erhältlich und zusätzlich gibt es wertvolle Ratschläge durch die telefonische Beratung.

Auszug für die Entschlackung

Der Topinambur-Auszug (20% Alkohol) wird ca. 3 Wochen lang so angewandt, dass man 3 bis 5 Teelöffel je einzeln über den Tag verteilt zu sich nimmt. Vor den Hauptmahlzeiten sollte dies auf jeden Fall geschehen. Hat man zwischendurch den berühmt-berüchtigten Gusto auf Süßes oder ähnliche Verführungen, ist es ebenfalls angesagt, den Auszug (1 Teelöffel voll) einzunehmen, um den gesteigerten Appetit wiederum zu mindern. Den Topinambur-Auszug und den Kräutertee erhalten Sie jetzt als Aktion in unserem Webshop www.kraeuterpfarrer.at
Ausführliche Beratung unter Tel. 02844/7070 DW 11 od. 31.

Tompinambur ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Required fields are marked *

*

Sie können diese HTML Tags und Attribute verwenden: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <strike> <strong>