Heilung von innen heraus

Mit dem Odermennig auf einem guten Weg

Wünsche und Sehnsüchte sind so etwas wie kleine Motoren in unserem Leben, die uns nach vorne blicken lassen. Es heißt ja auch so schön, dass die Hoffnung zuletzt stirbt. Und irgendwie spüren und erfahren wir es tagtäglich, dass uns etwas fehlt. Materiell sind nicht wenige von uns bestens versorgt. Das kann jedoch bekanntlich nicht die Gesundheit ersetzen. Der Odermennig (Agrimonia eupatoria) ist ein Rosengewächs, das gerade im Hinblick auf das Verlangen, ein Stück weit mehr heil und ausgeglichen zu werden, einen ganz konkreten Beitrag leisten kann. Was sowohl unsere psychische als auch unsere physische Konstitution belastet, ist doch der Ärger, den wir uns vergleichsweise wie einen Virus ganz leicht zuziehen können. Wenn sich auch viele wähnen, über diesen negativen Gemütszustand erhaben zu sein, so bohrt doch gar mancher Stein des Anstoßes wie ein kleiner Wurm im eigenen Inneren. Es sei also einmal mehr erwähnt, dass der Ärger ungesunde Folgen hat. Leber, Galle und Milz verlieren nämlich dadurch die Lust, im gewohnten Ausmaß ihren Dienst auszuführen, was wiederum zur Steinbildung in der Galle führen kann. In weiterer Folge wird ebenfalls der Magen träger. Das heißt dann auch, dass dadurch die Säurebildung im ganzen Organismus voranschreitet. Nicht nur im sprichwörtlichen Sinn sind wir auf diese Weise mehr oder weniger sauer. Kein Wunder, wenn wir uns dann selbst zuwider sind. Das Kraut des Odermennigs birgt eine reinigende und stärkende Kraft in sich. Diese dürfen wir nutzen, um uns von innen heraus nach einem gerüttelt Maß an Ärger zu festigen und auszugleichen.

Odermennig im Duo mit Ringelblume

Getrocknetes Odermennigkraut, das zuvor zerkleinert wurde, mischt man mit einem mengenmäßig gleichen Anteil an Ringelblumen-Blütenblättern. 2 Teelöffel dieser Mischung übergießt man mit 1/4 Liter kochendem Wasser. 15 Minuten zugedeckt ziehen lassen und hernach abseihen. Um den Stoffwechsel und die Funktionen der Leber, der Galle und der Milz auf Schwung zu bringen, kann man 3-mal täglich ca. 1/2 Stunde vor den Mahlzeiten je 1 Tasse davon trinken. Das hilft überdies auch mit, den Ärger von innen heraus wieder ruhig zu stellen.


Odermennig ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya





Kommentare geschlossen.