Weder Ahorn noch Fichtenwipferl

Einen Sirup mit Zwiebeln herstellen

Was können Sie alles kochen? – Diese Frage wird meist immer noch Männern gestellt, denen man in augenscheinlicher Kurzsichtigkeit diese Kunst nicht zutraut. Natürlich spielt dabei im Hintergrund das traditionelle Familienbild eine Rolle, bei dem die Frau es ist, die am Herd das Sagen hat. Aber gar nicht so selten ist es umgekehrt: Männer erweisen sich manchmal kochfreudiger als Frauen. In jedem Fall wird beim Zubereiten der Speisen auch mit der Zwiebel gearbeitet werden. Dieses alte Gewürz ist im gegenwärtigen Jahr übrigens der Jahresregent unter den Heilpflanzen. Schon allein deswegen wird hier festgestellt, dass die vielschichtige Blätterknolle natürlich mehr kann, als nur einen Rostbraten oder eine saure Presswurst aufzubessern. Ihre heilenden Kräfte wirken sich vor allem positiv auf die Atemwege aus, die derzeit noch mit den kühlen Außentemperaturen der winterlichen Nachwehen zurechtkommen müssen. Im Handumdrehen kann sich wieder einmal eine Erkältungskrankheit einstellen, an der wir meist für längere Zeit zu laborieren haben. Da ist es gut, gleich zu Beginn dieses unangenehmen Zustands zu einem Hausmittel zu greifen, das mithilft, so manche Medikamente einzusparen. Wohl sei hier darauf verwiesen, dass bei schwerwiegenden Beeinträchtigungen der Atemwege auf jeden Fall der Arzt zu konsultieren ist, um nicht fahrlässig eine Erkrankung zu verschleppen. Dennoch kann man durchaus mithelfen, es gar nicht erst soweit kommen zu lassen. Die Zwiebel will uns ihre Wirkstoffe dafür anbieten, und Kluge wissen diese zu verwenden.

Zwiebelsirup selbst zubereiten:

Man nehme 1/4 Kilo Zwiebeln und schneide diese in Scheiben, um sie mit 130 g Honig zu vermischen. Beides zusammen 12 Stunden lang ansetzen. Den sich dabei bildenden Saft nimmt man schon zwischendurch löffelweise heraus, um ihn zu sich zu nehmen. Das hat sich bereits oft bei Husten und Erkältungskrankheiten bewährt.

Zwiebel und Thymian ⓒ Aquarell von Adolf Blaim, Kräuterpfarrer-Zentrum Karlstein/Thaya

Kommentare geschlossen.